Genaueres über Ess- Brech- Sucht

Ich versuche, euch meine ganz eigene Erklärung zu liefern.

 

Ess- Brech- Sucht ist so zu sagen eine Mischung aus Binge Eating und Magersucht.

 

Zuerst kommt der unglaubliche Drang, etwas essen zu MÜSSEN (viel zu essen), obwohl man eigentlich garkeinen Hunger hat. (Fressattacken, oft sehr durcheinander gemischte Nahrungsmittelzufuhr) Und danach setzt sich dann das schlechte Gewissen ein, das einen dann dazu bringt, alles wieder auszukotzen. Die Attacken kommen zumeist dann, wenn "Negative" Gefühle aufkommen, wie Traurigkeit, Wut, Hass bzw. Selbsthass usw. Betroffene versuchen, diese Gefühle im wahrsten Sinne des Wortes, hinunterzuschlucken. Doch wenn sie diese Mengen in sich hinein gestopft haben, fühlen sie sich so dick, aufgebläht, eklig und vor allem schuldig. Das heißt, da kommen die Magersuchtsgedanken ins Spiel. (" Du darfst nicht zunehmen, du darfst nicht essen, du wirst dick, du musst das unbedingt wieder loswerden, sonst gehst du auf, wie ein Hefekloß usw !!!!!!!) Und genau vor diesem DICK WERDEN haben die Betroffenen unglaublich große Angst.

 

Zudem erleichtern sie sich nicht nur durch Erbrechen. Es gibt noch mehr Methoden. (Abführmittel oder Laxantien (Einläufe, Clistier usw.)

 

Machen natürlich nicht ALLE. Einige bleiben auch beim kotzen.

Natürlich kann ich das nicht so gut beschreiben, weil ICH KEINE BULIMIE hab, aber ich weiß trotz alledem ziemlich gut über dieses Krankheitsbild bescheid.

Es tut mir aufrichtig leid, wenn irgendwas nicht ganz korrekt ist, oder wenn irgendetwas an meiner Erklärung fehlt.

Aber ich denke, das Wesentliche ist beschrieben.

 

 

 

 

 

Auch hier bin ich DAGEGEN. Pro-Mia ist genau so eine Falle (Sackgasse) wie Pro- Ana. Früher oder später läuft man gegen eine Wand. Und man macht sich das ganze Leben in Arsch, um es mal angepasst auszudrücken.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!